Keine Explosion: Mann bringt in Wohnung Wand zum Einsturz

Deutsche Presse-Agentur

Kurz gingen die Einsatzkräfte von einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus aus: Dafür sprachen Flammen in der Wohnung und eine eingestürzte Wand. Wie sich herausstellte, war das Ganze aber mehr oder weniger ein Fall von „dumm gelaufen“ - im wörtlichen Sinne: Weil sein Weihnachtsbaum brannte, schloss ein 53 Jahre alter Mann am Freitag in Pforzheim nach Polizeiangaben Fenster und Türen. „Eigentlich eine gute Idee, damit kein Sauerstoff mehr reinkommt“, sagte ein Sprecher. „Doch dann ist er im Rauch vor eine Wand gelaufen.“ Weil diese nach Einschätzung eines Statikers nicht mehr die stabilste war, stürzte sie ein. Der Mann habe eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten, der Sachschaden betrage rund 10 000 Euro. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Ein vierjähriger Junge, der ebenfalls in der Wohnung war, blieb laut Polizei unverletzt.

© dpa-infocom, dpa:211231-99-553403/3

Mitteilung der Polizei

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie