Karlsruher SC gegen SG Sonnenhof Großaspach
Die Karlsruher Alexander Groiß (l) und Martin Röser (r) schauen dem Großaspacher Marco Hingerl bei seiner Aktion zu. (Foto: Uli Deck / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Karlsruher SC steht nach zwei Jahren Abstinenz vor der Rückkehr in die 2. Bundesliga. Die Badener gewannen am Samstag gegen die SG Sonnenhof Großaspach mit 2:1 (2:0). Ein Doppelpack von Marvin Pourié in der 11. und 45. Minute hatte den KSC vor 13 826 Zuschauern im Wildparkstadion schon in der ersten Spielhälfte auf die Siegerspur gebracht. Verfolger Hallescher FC unterlag dagegen bei Preußen Münster mit 1:2. Die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz kann am kommenden Spieltag mit einem Sieg bei Preußen Münster alles klar machen. Sie steht auf Rang zwei mit vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz, auf dem der SV Wehen Wiesbaden rangiert.

Karlsruhe ließ von Beginn an keinen Zweifel an seiner Favoritenrolle und hätte nach Pouriés Führungstreffer weiter erhöhen können, als Großaspachs Torhüter Kevin Broll eine verunglückte Kopfballabwehr von Korbinian Burger gerade noch über die Latte klären konnte. Marvin Wanitzek (36.) hatte den zweiten Treffer auf dem Fuß, bevor Pourié zum zweiten Mal zuschlug. Ab der 58. Minute musste der KSC nach einer gelb-roten Karte gegen Marc Lorenz die Partie in Unterzahl bestreiten. Timo Röttger (74.) vergab danach die größte Gelegenheit für Großaspach ebenso wie Pourié (86.), dessen Schuss am Pfosten landete. Den Schlusspunkt setzte Dominik Martinovic (90.) mit dem 1:2 für die Gäste unter die Partie.

KSC-Kader

KSC-Spielplan

Tabelle der 3. Liga

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen