Ein Schild am Keller weist auf die Sektkellerei Kessler hin
Ein Schild am Keller weist auf die Sektkellerei Kessler hin. (Foto: Sebastian Gollnow / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Am württembergischen Hof gern getrunken, vom ersten Bundeskanzler geschätzt. Mit fast 200 Jahren ist Kessler älter als jede andere Kellerei im Land - und hat auch schwierige Zeiten hinter sich.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen