Kürzere Staus, längere Warterei für Autofahrer im Südwesten

Lesedauer: 1 Min
Es staut sich der Verkehr
Es staut sich der Verkehr. (Foto: Frank Rumpenhorst / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Autofahrer in Baden-Württemberg haben im vergangenen Jahr deutlich länger im Stau gestanden als im Vorjahr. Wie der ADAC am Donnerstag mitteilte, steckten sie rund 70 000 Stunden in Staus und stockendem Verkehr fest - gut 14 Prozent mehr als 2018. Gleichzeitig ging die Länge der gemeldeten Staus laut ADAC-Statistik stark zurück von 207 118 auf immer noch lange 191 461 Kilometer.

Im Vergleich der am meisten mit Stau belasteten Bundesländer liegt Baden-Württemberg auf dem dritten Rang hinter Nordrhein-Westfalen und Bayern. Gemeinsam entfallen auf diese drei Bundesländer 64 Prozent aller Staukilometer in Deutschland. Eine der stärksten Staustraßen im Südwesten: der Abschnitt zwischen Stuttgart und Karlsruhe auf der Autobahn 8.

ADAC-Pressemitteilung

Staubilanz BW

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen