Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Brand in einer Doppelhaushälfte in Heidelberg hat eine 52 Jahre alte Frau am Freitagabend eine Rauchvergiftung erlitten. Wie die Polizei am frühen Samstagmorgen mitteilte, richteten die Flammen einen Schaden von 100 000 Euro an. Der Brand war aus ungeklärten Gründen in der Küche im Erdgeschoss ausgebrochen. Die 52-Jährige musste mit einer Drehleiter aus den ersten Stock des brennenden Hauses gerettet werden. Sie kam in ein Krankenhaus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen