Deutsche Presse-Agentur

Bundespräsident Horst Köhler kann sich am 23. Mai selber wiederwählen. Der in Ludwigsburg aufgewachsene Amtsinhaber wurde am Dienstag von der baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion für die Bundesversammlung nominiert. Tatkräftige Unterstützung darf sich Köhler von der früheren Box-Weltmeisterin Regina Halmich erwarten. Außerdem können Sterne-Koch Harald Wohlfahrt und Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt für die CDU im Südwesten in Berlin ihre Stimme abgeben. Unter den 39 Teilnehmern sind auch Ministerpräsident Günther Oettinger und seine Vorgänger Erwin Teufel sowie Lothar Späth (alle CDU) und mehrere bekannte Unternehmer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen