Investorensuche an Marburger Krebstherapiezentrum läuft

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Investorensuche für die insolvente Marburger Ionenstrahl-Therapie Betriebsgesellschaft (MIT) ist vielversprechend angelaufen. Es seien einige ertragreiche Gespräche mit potenziellen Geldgebern für das Krebstherapiezentrum geführt worden, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Tobias Wahl am Mittwoch in Mannheim. Ziel sei es, dadurch auch alle Arbeitsplätze im Marburger Ionenstrahlzentrum zu erhalten. Der Betrieb laufe derzeit weiter. Patienten würden nach wie vor behandelt.

Mitte September hatte die Betreibergesellschaft der innovativen Therapieanlage zur Behandlung von Tumor-Erkrankungen Insolvenz angemeldet. Als Hauptgrund für die finanziellen Probleme wurden fehlende Patienten genannt. Das Uni-Klinikum Heidelberg betreibt federführend die Anlage. Die Rhön-Klinikum AG, der das privatisierte Uni-Klinikum Gießen-Marburg gehört, ist Minderheitsgesellschafter.

MIT

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen