Deutsche Presse-Agentur

Erst konnten sie nicht zerstört werden, nun werden sie vom Denkmalschutz entdeckt: Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg rücken verstärkt in den Fokus des Interesses. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Während sich die massiven Kriegsrelikte im Norden Baden-Württembergs noch an vielen Ecken finden, sind sie im Süden recht rar. Rund 70 Jahre nach Kriegsbeginn werden die steinernen Zeugen größter Angst oft als Lager- oder Probenräume genutzt. Ein Bunker dient sogar als Fundament für ein Penthaus, ein anderer wurde jahrzehntelang als Hotel genutzt. In Mannheim entstand das Nationaltheater auf einem Tiefbunker. Die alten Schutzräume dienen heute als Lager für Requisiten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen