Thomas Strobl spricht bei einer Pressekonferenz
Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg, spricht bei einer Pressekonferenz. (Foto: Sebastian Gollnow / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Auch Innenminister Thomas Strobl hält derzeit nicht viel von Urlaub im Ausland. Er tue sich schwer damit, einem „ungehinderten Auslandstourismus das Wort zu reden“, sagte der CDU-Bundesvize der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. „Denken wir daran, wie das Virus zu Beginn der Corona-Pandemie vor allem zu uns ins Land kam“, sagte Strobl. „Am Besten genießt man derzeit seine freien Tage im eigenen Land mit den vorgesehen Abstands- und Hygienemaßnahmen.“

Er verbringe den Familienurlaub seit vielen Jahren in Deutschland: „Nach jahrzehntelangen Selbstversuchen mit der Familie im Sommer in Deutschland kann ich sagen: Urlaub in Deutschland ist schön.“

Zuvor hatte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) den Bürgern wegen der Corona-Pandemie von Urlaub im Ausland abgeraten.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade