Ingolstadts Wagner und Kölns Pfohl nicht zur Eishockey-WM

Lesedauer: 2 Min
Toni Söderholm
Toni Söderholm, der Eishockey-Bundestrainer, aufgenommen. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm verzichtet bei der am Freitag beginnenden Weltmeisterschaft in der Slowakei auf Fabio Wagner und Fabio Pfohl. Söderholm strich das Duo am Dienstag nach dem 2:5 (2:1, 0:1, 0:3) im letzten Testspiel gegen die USA aus dem vorläufigen Kader. Ingolstadts Verteidiger Wagner hatte bereits bei der WM-Generalprobe in Mannheim nicht mehr gespielt, Kölns Angreifer Pfohl dagegen schon.

Söderholm fliegt am Mittwochmorgen mit 25 Spielern nach Kosice, dort steht am Samstag das erste WM-Spiel gegen Außenseiter Großbritannien an. Welcher Torhüter dann beginnt, ist noch unklar. Sowohl Mathias Niederberger als auch Nürnbergs Niklas Treutle, die beide gegen die USA spielten, zeigten eine gute Vorstellung. NHL-Keeper Philipp Grubauer könnte erst nach einem Playoff-Aus der Colorado Avalanche nachreisen und stünde somit wohl frühestens im dritten WM-Spiel am kommenden Dienstag gegen Frankreich zur Verfügung.

WM-Spielplan

WM-Teilnehmer

WM-News

WM-Format

Weltverband bei Twitter

Eishockey-WM bei Instagram

DEB bei Twitter

DEB bei Instagram

DEB-News

Nationalteam bei deb-online.de

Spielerstatistiken

Deutscher WM-Kader

Deutscher WM-Spielplan

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen