Deutsche Presse-Agentur

Heute gehen vermehrt teils kräftige Schnee- und Graupelschauer sowie einzelne Gewitter nieder, in den Niederungen fällt zum Teil Regen. Im Bergland kann es auch länger anhaltend schneien. Die Sonne zeigt sich höchstens zwischendurch. Der nordwestliche Wind weht oft kräftig und böig, die Temperaturen erreichen je nach Niederschlagsintensität und Höhenlage 3 bis 10 Grad, teilte der Wetterdienst meteomedia mit. Am Mittwoch breitet sich nach anfänglichen Auflockerungen von Westen her Schneefall aus, der in den Niederungen in Regen übergeht. Bei auflebendem Südwestwind liegen die Höchstwerte zwischen 2 und 8 Grad.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen