Deutsche Presse-Agentur

Die Sonne braucht eine Weile, bis sie sich am Donnerstag gegen den Hochnebel durchsetzt. Lediglich vom Hochrhein bis zur Ostalb bleibt es wahrscheinlich ganztags trüb. Gegen Abend ziehen von Westen her Wolken auf und der Südwind frischt allmählich auf. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 Grad auf der Alb und 7 Grad am Rhein, teilte der Wetterdienst meteomedia mit. Am Freitag fällt häufig Regen, an der Westseite des Schwarzwaldes auch ergiebig. Am Nachmittag sinkt die Schneefallgrenze auf 800 bis 500 Meter. Der Wind weht frisch bis stark und dreht von Süd auf West, im Bergland sind heftige Sturmböen zu erwarten. Die Temperaturen steigen auf 3 bis 9 Grad.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen