Impfung für Studierende: Modellprojekt startet in Stuttgart

Impfung
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten. (Foto: Friso Gentsch / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nun sind Studenten an der Reihe: Mit dem Start eines Modellprojekts für die Hochschulen in Stuttgart und speziellen Impfangeboten möchte Baden-Württemberg gezielt Studierende impfen. Am Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart stehen von diesem Samstag (3. Juli) die ersten von rund 6000 Dosen Impfstoff dafür bereit.

„Es ist sehr wichtig, dass möglichst viele Studierende jetzt im Sommer geimpft werden“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) am Mittwoch in Stuttgart. Nur so könne im Wintersemester möglichst ein regulärer Studienbetrieb vor allem in Präsenz stattfindet. Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) sagte: „Mit dem Modellprojekt wollen wir einen ersten Beitrag für ein sicheres Hochschulleben leisten.“

Die Studierenden sollen laut Mitteilung in den nächsten Tagen von den Hochschulen angeschrieben werden. Sie erhalten einen Link zur Anmeldung.

© dpa-infocom, dpa:210630-99-209047/3

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen