Deutsche Presse-Agentur

Die IG Metall schlägt für die Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg Alarm. Die Branche ächze unter Auftrags- und Umsatzrückgängen, sagte Bezirksleiter Jörg Hofmann am Mittwoch in Böblingen. Nach einer Umfrage unter 119 Betrieben mit zusammen über 310 000 Beschäftigten würden immer mehr Firmen auch einen Stellenabbau nicht mehr ausschließen. Der Gewerkschafter warnte die Unternehmen jedoch vor einem vorschnellen personellen Kahlschlag: „2009 darf kein Jahr der Entlassungen werden. Wer jetzt den Beschäftigten den Stuhl vor die Tür stellt, der handelt leichtfertig und kurzsichtig.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen