ICE bei Gernsheim liegengeblieben: Ein Gleis wieder frei

Lesedauer: 1 Min
ICE-Symbolfoto
Ein ICE fährt in einen Bahnhof ein. (Foto: Christoph Soeder/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lhe

Wegen eines Schadens an der Oberleitung ist es am Freitagabend zwischen Mannheim und Frankfurt zu deutlichen Verzögerungen im Fern- und Regionalverkehr der Bahn gekommen. Ein Gleis war am frühen Samstagmorgen wieder befahrbar. „Es kommt nur noch zu geringen Verspätungen in beide Richtungen“, sagte eine Sprecherin der Bahn.

Ein ICE auf dem Weg von Dortmund nach München war im hessischen Gernsheim wegen des Schadens liegengelieben. Die Fahrgäste mussten am Freitagabend in einen Ersatz-ICE sowie in Busse umsteigen. Der ICE sollte abgeschleppt werden. Im Regionalverkehr fielen mehrere Züge aus oder kamen zu spät, im Fernverkehr wurden Züge umgeleitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen