Deutsche Presse-Agentur

Der VfB Stuttgart würde an Markus Babbel auch festhalten, wenn er in der kommenden Saison wegen des elfmonatigen Lehrgangs zum Fußball-Lehrer nicht mehr Teamchef des Bundesligisten bleiben könnte. „Er könnte die zweite Mannschaft trainieren. Oder in der Jugend einen Posten übernehmen“, sagte VfB- Sportdirektor Horst Heldt der „Sport Bild“ am Mittwoch. Auch der an Babbels Seite offiziell als Cheftrainer arbeitende Rainer Widmayer müsste nicht gehen. „Die beiden werden ganz sicher nicht arbeitslos. Egal, wie es ausgeht, werden beide bleiben“, erklärte Heldt vor dem Zwischenrunden-Hinspiel des VfB im UEFA-Cup bei Zenit St. Petersburg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen