Heilbäder und Kurorte sind zufrieden mit dem Reisejahr 2019

Lesedauer: 2 Min
Frau im Thermalbad
Eine Frau in einem Thermalbad in Bad Krozingen. (Foto: Patrick Seeger / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach millionenschweren Investitionen und dank neuer Angebote für Wohnmobile, junge Urlauber und Naturfreunde rechnen die meisten Heilbäder und Kurorte in Baden-Württemberg mit steigenden Zahlen im laufenden Reisejahr. „Generell blickt die Branche positiver in die Zukunft“, sagte Heilbäderpräsident Fritz Link am Samstag auf der CMT 2020 in Stuttgart. Bereits im vergangenen Jahr habe sich der positive Trend fortgesetzt, sagte Link, der auch Bürgermeister der Schwarzwald-Gemeinde Königsfeld ist.

Konkrete Zahlen lägen zwar erst in einigen Monaten vor. Aber eine Mehrheit der 56 Heilbäder und Kurorte im Südwesten erwarte für das zurückliegende Jahr mehr Ankünfte und auch Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr. „Teilweise belief sich das Plus auf bis zu 20 Prozent“, sagte Link.

2018 waren die Kommunen auf über drei Millionen Ankünfte in Gastbetrieben und mehr als zwölf Millionen Übernachtungen gekommen. Das sind knapp ein Viertel aller Übernachtungen im Südwesten.

Alle Badestellen, Freibäder und Thermen in der Region

Temperaturangaben nur bei Freibädern mit beheizten Becken und verlässlichen Informationen. Preise Stand 11.4.2019. Teilen Sie uns Änderungen an online@schwaebische.de mit.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen