Heidenheim weiter ohne Ambitionen auf Bundesliga

Lesedauer: 2 Min
Frank Schmidt
Der Heidenheimer Trainer Frank Schmidt steht vor Spielbeginn auf dem Platz. (Foto: Daniel Karmann/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Trotz des geringen Rückstands auf Tabellenplatz drei will sich der 1. FC Heidenheim öffentlich weiter nicht mit einem möglichen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga beschäftigen. „Ich sage Woche für Woche dasselbe: Wir wollen so weitermachen wie zuletzt, unabhängig davon, was das für die Tabellenkonstellation bedeutet“, sagte Trainer Frank Schmidt vor dem Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg am Samstag (13.00 Uhr/Sky).

Heidenheim geht als Tabellensechster in den 24. Spieltag der 2. Liga und hatte vor den Freitagabendspielen nur zwei Punkte Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Seit zehn Pflichtspielen ist das Team zudem ungeschlagen. „Ich denke, das ist kein Zufall, sondern der Lohn für das, was wir uns gemeinsam erarbeitet haben“, sagte Schmidt.

Die Ausbeute gegen die Oberpfälzer aber ist bislang schwach. In der 2. Liga gab es in drei Spielen nur Regensburger Siege. In der Gesamtbilanz stehen bei zwölf Aufeinandertreffen nur zwei Siege für Heidenheim. „Man kann daraus ableiten, dass sie uns nicht so liegen. Aber das Schöne ist, es gibt jetzt wieder eine neue Chance, diese These zu widerlegen“, sagte Schmidt.

Für den Trainer ist es „ein Stück weit ein richtungsweisendes Spiel“. Mit einem Heimsieg könnte man „die Position festigen“ und die Distanz zum Tabellenachten Regensburg auf neun Punkte ausbauen. Verzichten muss Schmidt gegen Regensburg wohl auf Außenverteidiger Robert Strauß, der sich krankmeldete.

Kader 1. FC Heidenheim

Spielplan 1. FC Heidenheim

Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Saison-Statistiken 1. FC Heidenheim

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen