Heidelberger Chefvirologe erwartet Lockerungen für Geimpfte

Hans-Georg Kräusslich
Hans-Georg Kräusslich, Leiter der Virologie am Universitätsklinikums Heidelberg, spricht. (Foto: Christoph Schmidt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Chefvirologe am Heidelberger Universitätsklinikum, Hans-Georg Kräusslich, würde Lockerungen für vollständig Geimpfte und Genesene begrüßen. „Ich würde dazu raten, Personen, die eine vollständige Impfung haben - das sind derzeit zumeist Ältere - mit Personen, die eine Erkrankung durchgemacht und Antikörper entwickelt haben, und mit Personen, die einen aktuell negativen validen Schnelltest vorweisen, gleichzustellen“, sagte er der „Rhein-Neckar-Zeitung“ (Freitag).

In allen drei Fällen könne man zwar nicht sicher ausschließen, dass die Person ansteckend sei. „Aber das Risiko ist jeweils stark vermindert“, sagte er. Kräusslich bezeichnete es als „ein ausgewogenes und faires Vorgehen“. Er gehe auch davon aus, dass es so entschieden werde.

Zudem gingen die Infektionszahlen leicht zurück, es werde wärmer und die Zahl der Geimpften nehme zu. „Da scheint mir die Diskussion, welche Öffnungen wir wann ermöglichen, gerechtfertigt“, sagte Kräusslich weiter. Außenbereiche seien leichter zu öffnen als Innenbereiche. Orte, bei denen mit Besucherkontingenten gearbeitet werden könne - zum Beispiel Museen -, sollten mit Hygienemaßnahmen und begrenzter Personenzahl relativ bald zu öffnen sein.

Das Bundesjustizministerium hatte am Donnerstag an die anderen Ressorts einen Verordnungsentwurf geschickt, wonach vollständig Geimpfte und Genesene in der Corona-Krise wieder mehr Freiheiten zurückerhalten sollen. Insbesondere von Auflagen für private Treffen und von nächtlichen Ausgangsbeschränkungen sollen diese Gruppen ausgenommen werden. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte erklärt, für ein rasches Vorgehen wolle die Regierung Bundestag und Bundesrat früh in Abstimmungen über die Verordnung einbeziehen. „Wenn wir uns einig sind, geht's schnell.“ Der „späteste“ Termin für eine abschließende Entscheidung des Bundesrats sei der 28. Mai.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-413652/2

Homepage Kräusslich

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Klimaaktivisten sperren Schussenstraße in Ravensburg.

Klimaaktivisten spannen Seil über Schussenstraße in Ravensburg

Klimaaktivisten haben in Ravensburg an der Schussenstraße ein Seil über die Fahrbahn gespannt und sich dort mit Protestplakaten gesichert. Der unangemeldete Protest hat ein Großaufgebot der Polizei ausgelöst. Aktuell gibt es Verhandlungen zwischen Vertretern der Stadt und Aktivisten.

Wie Schwäbische.de-Reporter Frank Hautumm am Samstagmorgen von vor Ort sowie unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete, begann die Protestaktion am Samstagmorgen gegen 9 Uhr.

Symbolfoto

Warum TV-Star Martin Rütter für einen „Hundeführerschein“ im Südwesten plädiert

Wer führt hier eigentlich wen? Herrchen, beziehungsweise Frauchen den Hund oder ist es eher umgekehrt? Auf alle Fälle führt das etwa halbe Dutzend Vierbeiner an diesem Vormittag in Bad Waldsee ein schrill klingendes Konzert auf, es wird gekläfft, gebellt, gejault und gejauchzt. „Gegen die Aufregung ist halt kein Kraut gewachsen“, kommentiert Sabine Fehrenbach, Leiterin der Hundeschule Fehdogs, das Orchester. Die lebhafte Meute ist kaum zu bändigen, Mixhund Trudi, schwarzes Fell und weiße Brust, zerrt an der Leine, dass es Frauchen beinahe aus ...

Mehr Themen