Heidelberg fordert Unterstützung im Kampf um US-Armee

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Heidelberg und Mannheim fordern von der Bundesregierung mehr Unterstützung im Kampf um den Verbleib der US-Armee. „Bestehende Standorte müssen Priorität haben“, sagte Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) am Freitag nach seiner Rückkehr aus Washington. Gemeinsam mit seinem Mannheimer Kollegen Peter Kurz (SPD) hatte Würzner Gespräche im US- Verteidigungsministerium geführt. Beide wollen die Verlagerung des US-Hauptquartiers von Heidelberg nach Wiesbaden verhindern. „Es wird nicht einfach sein, das umzudrehen“, sagte Kurz. „Aber die Tür ist noch offen.“ Eine Entscheidung erwarten sie nicht vor dem Sommer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen