Hambüchens KTV Obere Lahn holt Meistertitel im Turnen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die KTV Obere Lahn ist neuer deutscher Mannschaftsmeister im Turnen. Der frühere Club von Fabian Hambüchen gewann am Samstag in Ludwigsburg mit 36:34 das Duell gegen die KTV Straubenhardt und damit den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte. In einem Turn-Krimi allererster Güte lagen beide vor dem allerletzten Duell am Reck noch mit 34:34 Punkten gleichauf. Die entscheidenden zwei Punkte sammelte der Weißrusse Andrey Likhovitsky als letzter Turner des Wettkampfs. Auch Hambüchen selbst fieberte die gesamte Begegnung als Co-Trainer und Motivator mit dem Team mit.

Dritter wurde die TG Saar, die mit den beiden Weltklasseturnern Oleg Wernjajew und Nikita Nagorni den Rekordmeister SC Cottbus mit 43:29 ausstach. Die Lausitzer hatten zwar die ersten drei Geräte knapp gewonnen. An Sprung (0:8) und Barren (0:13) hagelte es dann aber zwei krachende Niederlagen, von der sich die Cottbuser nicht mehr erholten.

Bereits am Nachmittag war dem MTV Stuttgart um WM-Medaillengewinnerin Elisabeth Seitz bei den Frauen der zehnte Meistertitel gelungen. Mit 207,50 Punkten blieb die Schwaben-Riege deutlich vor der TG Karlsruhe-Söllingen (192,30) von WM-Finalistin Leah Grießer. Der TSV Tittmoning, als Tabellenzweiter ins Finale eingezogen, musste aus Verletzungsgründen mit drei Turnerinnen ins Rennen gehen und wurde mit 78 Punkten Rückstand Vierter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen