Feuerwehr
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. (Foto: Marcel Kusch/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Beim Brand eines Wohnhauses in Ottersweier (Kreis Rastatt) ist ein Schaden von rund 500 000 Euro entstanden. Die Bewohner, darunter zwei Kinder, konnten sich am Sonntagmorgen unverletzt ins Freie retten, wie die Polizei mitteilte. Demnach war das Feuer aus unbekannter Ursache im angebauten Holzschuppen ausgebrochen und hatte auf das Einfamilienhaus übergegriffen. 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Flammen unter Kontrolle bringen. Ein Nachbar hatte den Brand als Erstes bemerkt und die Familie gewarnt.

Mitteilung der Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen