Großer Schaden bei Dachstuhlbrand in Schwäbisch Hall

Lesedauer: 1 Min
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. (Foto: Marcel Kusch / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Wohnhausbrand in Schwäbisch Hall ist ein Schaden zwischen 100 000 und 150 000 Euro entstanden. Das Feuer brach aus noch unbekannter Ursache im Dachstuhl des Gebäudes aus, wie eine Sprecherin der Polizei am Sonntag mitteilte. Ermittelt werde wegen eines Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Neun Bewohner retteten sich demnach in der Nacht zum Sonntag ins Freie. Die Feuerwehr rückte mit fast 70 Einsatzkräften aus und löschte den Brand. Verletzte gab es keine. Beide Haushälften waren zunächst unbewohnbar.

Mitteilung der Polizei

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen