Grenke verdient mehr: Neugeschäft wächst zweistellig

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der IT-Vermieter und Finanzdienstleister Grenke hat im abgelaufenen Geschäftsjahr mehr Gewinn gemacht. Das teilte der Konzern am Dienstag in Baden-Baden mit. Unter dem Strich verdiente Grenke 2019 insgesamt 142 Millionen Euro und damit 8 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das Neugeschäft stieg in den Sparten Leasing und Factoring jeweils zweistellig an. Weil der Konzern auch für das neue Jahr Wachstum erwartet, rechnet das Management mit einem Gewinn für 2020 zwischen 153 und 165 Millionen Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen