Grünen-Fraktion: Dritte Gemeinschaftsschule mit Oberstufe

Lesedauer: 2 Min
Sandra Boser
Die Bildungsexpertin der baden-württembergischen Landtagsfraktion, Sandra Boser. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

In Baden-Württemberg bekommt eine dritte Gemeinschaftsschule zum Schuljahr 2019/20 eine gymnasiale Oberstufe. Wie die Grünen-Landtagsfraktion am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, handelt es sich um die Alemannen-Gemeinschaftsschule in Wutöschingen (Landkreis Waldshut). Grünen-Bildungsexpertin Sandra Boser begrüßte die Entscheidung des Kultusministeriums. Die Gemeinschaftsschulen hätten sich in der Schullandschaft etabliert und genössen nicht nur bei Eltern, Kindern und Lehrern, sondern auch bei den kommunalen Entscheidungsträgern zu Recht ein hohes Ansehen, sagte sie.

Eine gymnasiale Oberstufe gibt es seit dem Beginn des laufenden Schuljahres 2018/2019 bereits an zwei Gemeinschaftsschulen - in Konstanz und Tübingen. Die Schulart war unter der grün-roten Vorgängerregierung neu eingeführt worden. Der CDU war sie eigentlich ein Dorn im Auge, aber in den Koalitionsverhandlungen mit den Grünen einigte man sich auf die Einrichtung von Oberstufen, wenn dazu eine Mindestschülerzahl von 60 erreicht wird. Die beiden Koalitionspartner gehen dabei davon aus, dass dies bis 2021 an nicht mehr als zehn Standorten von Gemeinschaftsschulen der Fall sein wird.

Nach Angaben der Grünen-Fraktion planen weitere Gemeinschaftsschulen die Einrichtung von Oberstufen - darunter in Bad Rappenau (Landkreis Heilbronn), Esslingen, Karlsruhe und Stuttgart.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen