Oliver Hildenbrand und Sandra Detzer
Die Landesvorsitzenden der Grünen in Baden-Württemberg, Oliver Hildenbrand und Sandra Detzer. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die baden-württembergische Grünen-Landeschefin Sandra Detzer hat ihre Partei auf die Wahlen im kommenden Jahr eingestimmt. „Lasst- uns die Kommunal- und Europawahl dazu nutzen, mit starken Grünen weiterzuarbeiten. Baden-Württemberg verdient es“, sagte sie am Sonntag beim Parteitag in Konstanz am Bodensee.

Die Delegierten diskutierten seit dem Morgen über ihre kommunalpolitischen Ziele. In einem Antrag des Landesvorstandes heißt es etwa, dass eine gute Personalausstattung in den Kitas wichtig sei. Die Beiträge sollen sozial gestaffelt sein. Eine komplette Beitragsfreiheit für die Kita wollen die Grünen nicht - entscheidend sei in den Kitas mehr Qualität, sagte Detzer. Für Menschen mit wenig Geld soll es Vergünstigungen bei der Nutzung von Bussen und Bahnen, Schwimmbädern und anderen öffentlichen Einrichtungen geben.

Die Partei hatte bei den Gemeinderatswahlen 2014 im Südwesten 11,5 Prozent eingefahren - bei den Kreistagswahlen waren es 13,2 Prozent. Derzeit sitzen 1660 Vertreter der Grünen und von grün-alternativen Listen in den Gemeinräten und Kreistagen. Diese Zahl wollen die Grünen bei den anstehenden Wahlen im Mai 2019 ausbauen.

Kreistagswahlen 2014

Gemeinderatswahlen 2014

Informationen zum Parteitag

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen