Deutsche Presse-Agentur

Mit fast 900 Goldmünzen in Jackentaschen und Schuhen hat eine Amerikanerin versucht, Zöllnern in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) zu entgehen. Wie das zuständige Zollamt am Dienstag berichtete, hatte die Dame in der vergangenen Woche zusätzlich insgesamt acht Kilo schwere Goldbarren in Gürtel- und Bauchgurt- Taschen gebunkert; ihr Begleiter schleppte sogar elf Kilo Gold mit sich herum. Während Goldbarren abgabefrei sind, gelten die 883 Münzen im Wert von 120 000 Euro als Bargeld und hätten angemeldet werden müssen. Gegen die 49-jährige Amerikanerin läuft ein Bußgeldverfahren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen