Deutsche Presse-Agentur

Erst fiel der Motor aus, dann klappte der Gleitschirm zusammen: Ein Hobby-Flieger ist am Samstag in Ehingen (Alb-Donau-Kreis) abgestürzt, hat aber mit viel Glück überlebt. Der 56-Jährige sei mit seinem Gleitschirm und einem Rucksackmotor zu einem Rundflug gestartet, teilte die Polizei am Montag mit. Als er zum Landeanflug ansetzen wollte, setze der Motor aus. Der Mann entschloss sich zu einer Notlandung, doch als auch noch der Gleitschirm zusammenklappte, stürzte er aus zehn Metern Höhe zu Boden. Ein weicher Acker dämpfte den Aufprall. Der Mann wurde mit sehr schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen