Rund 350 Dienststellen des Landes müssen in den kommenden Jahren auf Glasfaserkabel verzichten.
Rund 350 Dienststellen des Landes müssen in den kommenden Jahren auf Glasfaserkabel verzichten. (Foto: dpa)
Landes-Korrespondentin

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat erneut betont, dass das Land auf flächendeckenden Ausbau des schnellen Internets setzt.

„Glasfaser muss an jede Milchkanne“, sagte er am Dienstag. Warum einige Polizeiposten und andere kleinere Dienststellen des Landes jedoch weiter nur mit Kupferkabeln ans Netz angeschlossen werden, konnte der Regierungschef nicht erklären.

Grundsätzlich gehe es darum, den Ausbau Schritt für Schritt voranzubringen. Rund 350 Polizeiposten und Landesbehörden werden in den kommenden Jahren nur über die als veraltet geltenden Kupferkabel online gehen können.

Das zuständige Innenministerium verzichtete bei einer Neuausschreibung aus Kostengründen auf Glasfaserkabel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen