Deutsche Presse-Agentur

Die Konsumzurückhaltung und das Stühlerücken im Vorstand haben beim Modekonzern HUGO BOSS im vergangenen Jahr zu einem Gewinneinbruch von 27 Prozent auf 112 Millionen Euro geführt. Gleichzeitig warnte das Unternehmen am Donnerstag erstmals vor sinkenden Umsätzen im laufenden Geschäftsjahr. Angaben zum erwarteten Ergebnis im Jahr 2009 machte HUGO BOSS nicht. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz noch um drei Prozent auf 1,69 Milliarden Euro. Vor allem durch hohe Abfindungen für ehemalige Top-Manager sank gleichzeitig das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 13,6 Prozent auf 190 Millionen Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen