Roger Kehle
Roger Kehle, der Präsident des Gemeindetags.  (Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Einen Rechtsanspruch auf einen niedergelassenen Hausarzt in jeder eigenständigen Gemeinde will der Gemeindetag Baden-Württemberg. Damit soll ein Hausarztmangel auf dem Land vermieden werden, sagte der Landesvorstand des kommunalen Verbandes am Donnerstag bei seiner Sitzung in Bad Wildbad (Landkreis Calw). Die flächendeckende medizinische Versorgung im ländlichen Raum, insbesondere bei Hausärzten, werde zunehmend problematisch.

„Schon heute gibt es in 172 Städten und Gemeinden in unserem Bundesland keinen niedergelassenen Hausarzt mehr. In weiteren 198 Städten und Gemeinden beträgt der Versorgungsgrad unter Berücksichtigung aller Hausärzte weniger als 75 Prozent, berichtete Gemeindetagspräsident Roger Kehle. „Es besteht deshalb ein akuter Bedarf an hausärztlicher Versorgung.“

Versorgungsbericht der Kassenärztlichen Vereinigung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen