Gemeinderat beschließt Pilotprojekt für kostenlose Tampons

Deutsche Presse-Agentur

Die Stadt Karlsruhe will im Rahmen eines Pilotprojektes ein Jahr lang Menstruationsprodukte wie Binden und Tampons kostenlos zur Verfügung stellen. Das beschloss der Gemeinderat am Dienstagabend. Beschränkt ist das Angebot allerdings auf zunächst ein städtisches Amt und eine Schule. Nach einem Jahr solle bewertet werden, wie hoch Aufwand und Kosten sind und wie das Angebot genutzt wird, heißt es in dem Antrag der Grünen-Fraktion. Ein einjähriges Pilotprojekt mit anschließender Evaluation könne „als fundierte Entscheidungshilfe über die Ausweitung eines solchen Angebots auf weitere Einrichtungen hilfreich sein“.

Zugestimmt hatten neben den Grünen unter anderem auch die SPD-Stadträte sowie mehrheitlich die Mitglieder der Linken und der Karlsruher Liste/Die Partei. Abgelehnt wurde der Antrag unter anderem von der AfD und fast allen CDU-Stadträten. Zuerst hatten die „Badischen Neuesten Nachrichten“ (Mittwoch) berichtet.

© dpa-infocom, dpa:211124-99-122072/2

Link zum Abstimmungsergebnis

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie