Festnahme
Ein Polizist führt einen mit Handschellen gefesselten Mann ab. (Foto: Daniel Reinhardt/Illustration / DPA)
Agence France-Presse

Fast sieben Wochen nach seiner Flucht aus einem psychiatrischen Krankenhaus in Baden-Württemberg ist ein wegen versuchten Totschlags verurteilter Mann in Rumänien festgenommen worden.

Der Mitte Februar aus der Psychiatrie in Emmendingen entkommene Straftäter habe sich „offensichtlich unter dem Eindruck des hohen internationalen Fahndungsdrucks“ am Montag gestellt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Freiburg mit. „Seine schnellstmögliche Auslieferung nach Deutschland zur weiteren Strafvollstreckung“ sei beantragt worden.

Versuchter Totschlag und Körperverletzung

Der bei seiner Flucht 36-Jährige war im April vergangenen Jahres wegen versuchten Totschlags in zwei Fällen, gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verurteilt worden. Zugleich wurde seine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.

Von dort entkam er während eines unbewachten Ausgangs, woraufhin öffentlich und EU-weit nach ihm gefahndet wurde. Ein Gericht soll nun entscheiden, ob der Mann zurück in die Psychiatrie oder in ein Gefängnis kommt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen