Gefährlicher Taschenmesser-Angriff: 15-Jähriger in U-Haft

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein 15-Jähriger soll in Mannheim drei Menschen mit einem Taschenmesser verletzt haben, einen davon lebensgefährlich. Der Jugendliche sei zunächst mit seinem 18 Jahre alten Begleiter in Streit geraten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Dabei soll er das Messer gezogen und den Mann in den Bauch gestochen haben. Rettungskräfte brachten am Montagabend den lebensgefährlich Verletzten in ein Krankenhaus, wo er noch in der Nacht operiert wurde.

Nach dem Angriff auf seinen Begleiter soll der 15-Jährige zwei weitere Menschen mit dem Messer attackiert haben, die dem 18-Jährigen zu Hilfe kommen wollten. Beide mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei nahm den Jugendlichen kurz nach der Tat fest. Ein Richter erließ am Mittwoch Haftbefehl, der 15-Jährige sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Über den Zustand der Verletzten am Donnerstag machte die Polizei keine Angaben.

Pressemitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen