Deutsche Presse-Agentur

Weil tonnenweise Gammelfleisch bei ihm gefunden wurde, steht heute ab 9.30 Uhr ein Mannheimer Fleisch- Großhändler vor Gericht. Bei dem Produzenten von Fleischspießen wurden laut Anklage vor knapp fünf Jahren mehr als 11 000 Kilogramm Lammfleisch und Geflügel sichergestellt, das verdorben oder falsch deklariert war. Teilweise war die Ware in dem Kühlhaus des 51 Jahre alten Mannes auch angetaut. Nach Angaben des Amtsgerichts Mannheim gehörte der Fund zu dem Skandal um Ekelfleisch von Döner-Produzenten, der seinerzeit bundesweit Schlagzeilen machte und Verbraucherschützer alarmierte. Es war zunächst offen, ob noch am selben Tag ein Urteil gesprochen wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen