Freizeitfahrzeuge im Boom: Hersteller erwarten Steigerung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Geschäft mit Wohnmobilen und Caravans soll aus Branchensicht auch im neuen Jahr wachsen. Nach einem Rekordumsatz von 11,7 Milliarden Euro und einer Steigerung der Neuzulassungen um knapp 14 Prozent im vergangenen Jahr erwarten die Hersteller auch 2020 auf dem deutschen Markt weiteres Wachstum, wie der Verband CIVD am Montag in Stuttgart berichtete.

Die Produktion der Hersteller sei 2019 das sechste Jahr in Folge gewachsen. Von 125 000 hergestellten Fahrzeugen gingen mehr als 51 000 in den Export. In Deutschland wurden 81 000 Fahrzeuge neu zugelassen, auf dem europäischen Markt waren es 210 000 Freizeitmobile. Von der Politik verlangt der Verband den weiteren Ausbau der Caravaning-Infrastruktur vor allem im ländlichen Raum.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen