Freiburgs Trainer Streich über Tribünenstrafe: „War richtig“

Lesedauer: 2 Min
Christian Streich
Freiburgs Trainer Christian Streich. (Foto: Patrick Seeger/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Trainer Christian Streich hat nach seinem Tribünenverweis gegen Schalke 04 mit ein paar Tagen Abstand mit Verständnis auf seine Strafe reagiert. Nach seinem Wutausbruch nach der Gelb-Roten Karte gegen Stürmer Nils Petersen sei klar gewesen, „dass das sanktioniert werden musste und es war richtig, dass er mich auf die Tribüne geschickt hat“, sagte Streich in Richtung Schiedsrichter Tobias Stieler. Streich warb um Verständnis für seine emotionale Reaktion, weil er ein „völliges Ohnmachtsgefühl“ hatte, da ihm schon durch den Kopf gegangen sei, dass Petersen auch im wichtigen Heimspiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg (15.30 Uhr/Sky) fehlen wird.

Neben dem Toptorjäger bangen die Freiburger nun auch noch um den Einsatz von Lucas Höler. Der Stürmer konnte wegen eines Magen-Darm-Infekts in dieser Woche noch nicht trainieren.

Kader SC Freiburg

Spielplan SC Freiburg

Saison-Statistik SC Freiburg

Tabelle Fußball-Bundesliga

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen