Nils Petersen
Freiburgs Nils Petersen sitzt auf der Bank. (Foto: Patrick Seeger/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach Wochen der Erfolglosigkeit will der SC Freiburg den Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga mit einem Sieg gegen Fortuna Düsseldorf perfekt machen. „Wir gehen davon aus, dass wir noch punkten müssen und spekulieren nicht auf den Samstagmittag“, sagte SC-Trainer Christian Streich am Freitag. Gelingt dem Tabellen-16. VfB Stuttgart am Samstag kein Sieg bei Hertha BSC, wären die Breisgauer schon vor ihrer Heimpartie am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) gesichert.

Vor dem drittletzten Spieltag hat Freiburg auf Rang 13 acht Punkte Vorsprung auf den baden-württembergischen Rivalen VfB, allerdings kassierte der Sport-Club zuletzt vier Niederlagen in Serie.

Die Personalsituation ist zudem weiter angespannt. Neben dem gelbgesperrten Mittelfeldspieler Amir Abrashi wird auch Angreifer Luca Waldschmidt wegen Knieproblemen ausfallen. Dafür wird Stürmer Roland Sallai nach monatelanger Verletzungspause möglicherweise wieder im Kader stehen.

Auch Torjäger Nils Petersen könnte nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel erstmals auf der Bank sitzen. „Da müssen wir Möglichkeiten und Risiko abwägen“, sagte Streich. Eine erstaunliche Statistik zu Petersen besagt: Seit Februar 2015 hat der Sport-Club ohne den heute 30-Jährigen kein Bundesliga-Spiel gewonnen.

Kader SC Freiburg

Spielplan SC Freiburg

Saison-Statistik SC Freiburg

Tabelle Fußball-Bundesliga

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen