Deutsche Presse-Agentur

Der SC Freiburg hat dank Rodionow den fünften Auswärtssieg gefeiert und den Sprung zurück an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Mit seinem Tore-Doppelpack in der 64. und 75. Minute sorgte der eingewechselte Weißrusse beim abstiegsbedrohten FC Hansa Rostock für den 3:1 (1:1)-Erfolg der Breisgauer, die mit 39 Punkten die Führung vor Fürth und Mainz (je 36) übernahmen. Vor 7 000 Zuschauern im Ostsee-Stadion hatten zuvor Bechmann (3.) für den SCF und Fillinger (16.) zum 1:1 für die Rostocker getroffen, die weiter auf Abstiegskurs steuern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen