Frau von Hund angegriffen und verletzt: zweiter Hund tot

Lesedauer: 2 Min
Krankenwagen
Ein Krankenwagen im Einsatz. (Foto: Arno Burgi/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eine Frau ist in Gaggenau (Kreis Rastatt) von einem Hund gebissen und verletzt worden. Das aggressive Tier biss außerdem einen anderen Hund tot, wie die Polizei in Offenburg am Donnerstag mitteilte. Die über 50-Jährige hatte bei einem Spaziergang am Mittwoch ihre beiden eigenen Hunde mit dem Hund einer anderen Halterin toben lassen. Bei diesem soll es sich um einen American Staffordshire Terrier gehandelt haben. Diese Rasse wird in Baden-Württemberg als besonders gefährlich eingestuft.

Weil das fremde Tier aggressiv wurde, nahm die über 50-Jährige einen ihrer Hunde zum Schutz auf den Arm. Daraufhin wurde sie laut Polizei von dem Terrier angegriffen und am Oberarm und Unterarm verletzt. Er verbiss sich außerdem in den zweiten Hund und verletzte diesen tödlich. Die Polizei ermittelt gegen die Besitzerin wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Verletzte kam in ein Krankenhaus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen