Die Drillinge mit ihrer Mutter
Nour, Tahar und Manar (von l.) werden von ihrer Mutter Asma im Arm gehalten. (Foto: Lino Mirgeler / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Drillinge Nour, Manar und Taha sind eine kleine Sensation: Ihre Mutter brachte sie in einer Klinik in Filderstadt ohne Kaiserschnitt zur Welt.

„Sie kamen in der 35. Woche, das ist außergewöhnlich“, sagte Hauke Schütt, Chefarzt der Gynäkologie der Filderklinik, am Donnerstag. Die meisten Drillinge würden schon einige Wochen früher und fast immer per Kaiserschnitt geholt. Zudem handelte es sich nicht um eine künstliche Befruchtung. „Das ist schon eine extreme Rarität“, bestätigte Marie-Louise Paul vom ABC-Club, einer Initiative für Drillings- und andere Mehrlingsfamilien. Ihr sei nur ein weiterer Fall bekannt, bei dem Drillinge nicht per Kaiserschnitt geboren wurden. Die Mutter stammt aus Tunesien und lebt mit ihrem Mann seit eineinhalb Jahren in Deutschland. Sie brachte die zwei Mädchen und den Jungen am 16. Februar auf die Welt.

Webseite Filderklinik

Webseite ABC-Club

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen