Frau bei Unfall auf Autobahn schwer verletzt - 50 Gaffer stören

Lesedauer: 4 Min
Erklärvideo: So funktioniert die Rettungsgasse
Deutsche Presse-Agentur
Schwäbische Zeitung

Bei einem schweren Auffahrunfall an einer Baustelle der Autobahn 5 ist am Dienstag eine 55 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Gaffer behinderten die Arbeit der Polizei. Die Frau fuhr nach Angaben der Polizei zwischen Rastatt-Nord und Rastatt-Süd auf einen stehenden Lastwagen und schlitterte dabei mit ihrem Wagen unter den Lkw. Eingeklemmt wurde sie dabei jedoch nicht und konnte sich selbst befreien. Die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe wurde zeitweise voll gesperrt; es bildete sich ein Stau von bis zu zehn Kilometern Länge.

Da auch die Gegenrichtung kurz gesperrt war, stiegen rund 50 Menschen aus ihren im Stau stehenden Fahrzeugen, kletterten über Leitplanken und spazierten auf der Autobahn herum. Die Strecke habe deshalb nur mit zusätzlicher Verzögerung freigegeben werden können, berichtete die Polizei. Die mit der Absperrung betrauten Beamten hätten erst im letzten Moment vor der Freigabe die Fußgänger in einiger Entfernung erkennen können - und verhinderten möglicherweise Schlimmeres, teilte die Polizei mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen