Deutsche Presse-Agentur

Baden-Württembergs Finanzminister Willi Stächele (CDU) setzt bei der Tarifrunde für den öffentlichen Dienst am Samstag in Potsdam auf Fortschritte hin zu einem Kompromiss. „Der Wille zu einer Einigung ist da“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur dpa in Stuttgart. Ein rascher Tarifabschluss sei im Interesse aller. Die Tätigkeiten im öffentlichen Dienst würden immer anspruchsvoller, was sich auch in der Bezahlung widerspiegeln müsse. Mit Blick auf die Belastung der öffentliche Hände sagte er jedoch: „Ein Geisterlauf jenseits der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung hilft niemandem.“ Er forderte die Gewerkschaft ver.di auf, das Angebot der Arbeitgeber von 4,2 Prozent von Juli 2009 bis Ende 2010 als „ernsthafte Gesprächsgrundlage“ zu akzeptieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen