Deutsche Presse-Agentur

Die Feuerwehr hat einen viereinhalb Jahre alten Jungen gerettet, der sich in Auenwald (Rems-Murr-Kreis) aus luftiger Höhe nicht selbst retten konnte. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag war der Kleine am Vorabend auf eine 15 Meter hohe Fichte geklettert. Danach traute er sich allerings nicht mehr runter und umklammerte ängstlich den Stamm. Die Mutter des Buben verständigte die Feuerwehr und schickte den 9-jährigen Bruder des Klettermaxen auf den Baum, um den Kleinen zu sichern. Ein Feuerwehrmann kletterte ebenfalls hoch und blieb bei den Kindern, bis eine Drehleiter herbeigeschafft wurde. An der Aktion beteiligt waren 29 Feuerwehrleute und mehrere Fahrzeuge samt dem Notarztwagen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen