Feldberg beendet Skisaison wegen Coronavirus vorzeitig

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im größten und bedeutendsten Wintersportgebiet in Baden-Württemberg, dem Feldberg im Südschwarzwald, wird die Skisaison wegen des Coronavirus vorzeitig beendet. An diesem Sonntag (15. März) laufen die Lifte an dem 1493 Meter hohen Berg zum letzten Mal in dieser Saison, wie der Liftverbund Feldberg am Freitag mitteilte. Von Montag an seien die Skipisten geschlossen. Die Verbreitung des Coronavirus solle so eingedämmt werden.

Ursprünglich geplant war, die Skilifte am Feldberg bis zum Sonntag nach Ostern (19. April) offen zu halten. Andere Skigebiete im Südwesten und auf der Schwäbischen Alb haben die Skisaison wegen Schneemangels bereits beendet.

Liftverbund Feldberg

Pressemitteilung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen