FC St. Pauli erkämpft 4:3 bei heimstarkem FC Heidenheim

Guido Burgstaller gegen Danilo Soares
Guido Burgstaller (l) vom FC St. Pauli und Bochums Danilo Soares im Kampf um den Ball. (Foto: Cathrin Müller / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
lno

Der FC St. Pauli hat einen Überraschungscoup im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga gelandet. Beim heimstarken 1. FC Heidenheim setzte sich der Kiezclub am Sonntag nach einem starken Auftritt ebenso überraschend wie verdient mit 4:3 (2:1) durch und verließ nach dem zweiten Auswärtssieg die Abstiegsränge. Es war nach sechs Niederlagen der erste Dreier in Heidenheim für die Hamburger und zugleich die erste Heimpleite des FCH in dieser Saison.

Guido Burgstaller (3. Minute), Daniel-Kofi Kyereh (30.), Finn Ole Becker (72.) und Rodrigo Zalazar (87.) erzielten die Tore für den FC St. Pauli. Tim Kleindienst (15./77.) und Torjäger Christian Kühlwetter (48.) mit seinem zwölften Saisontreffer waren für Heidenheim erfolgreich.

Schon vor der Begegnung in der Voith-Arena hatte es bei den Gästen aus dem Norden Aufregung gegeben. Denn der Einsatz von Trainer Timo Schultz war lange fraglich. Der 43-Jährige begab sich wenige Stunden vor Anpfiff wegen des Verdachts auf eine Nierenkolik zur Untersuchung ins Krankenhaus. Schultz war aber rechtzeitig zurück und stand an der Seitenlinie. „Gute Besserung, Schulle!“, twitterte der Kiezclub.

© dpa-infocom, dpa:210131-99-244179/2

Spielplan FC St. Pauli

Kader FC St. Pauli

Homepage FC St. Pauli

Tweet FC St. Pauli

Tweet FC St. Pauli

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Schriftzug Polizei

Zeugen gesucht: Männer entreißen Leine und werfen Hund in Fluss

Die Polizei sucht nach zwei jungen Männern, die in Kenzingen (Kreis Emmendingen) einen Hund in einen Fluss geworfen haben sollen. Der Hund sei rund 40 bis 80 Meter abgetrieben worden, habe aber leicht verletzt und mit einer leichten Unterkühlung von der Feuerwehr gerettet werden können, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Tierschutzverein hat nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Nach einem Zeugenaufruf hätten sich bereits einige Menschen gemeldet, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

EU-Sondergipfel zur Corona-Pandemie

Corona-Newsblog: Merkel will EU-Impfpass in den nächsten drei Monaten

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.700 (313.518 Gesamt - ca. 293.800 Genesene - 8.005 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.005 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 47,7 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.000 (2.414.

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Mehr Themen