Falscher Polizeibeamter: Bundespolizei fasst Verdächtigen

Lesedauer: 2 Min
Polizei-Westen
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. (Foto: Silas Stein/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Beamte der Bundespolizei haben einen Tatverdächtigen festgenommen, der im April in Stuttgart eine Frau um Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Euro betrogen haben soll. Der 37-Jährige habe sich damals als Polizeibeamter ausgegeben und so mehrere Schmuckstücke der 78 Jahre alten Frau erbeutet, teilte die Bundespolizei am Dienstag in Stuttgart mit. Ein Foto auf dem Handy des Opfers habe den entscheidenden Hinweis gegeben. Der Täter hatte demnach seine Beute am Tattag mit dem Handy der 78-Jährigen fotografiert. Auf dem Foto waren auch seine auffälligen Turnschuhe zu sehen, durch die er nun identifiziert worden sei.

Bundespolizisten passten den Mann nach seinem Rückflug aus der Türkei am Flughafen Hannover ab. Der Verdächtige wurde noch am Montag dem Amtsgericht Hannover vorgeführt und befindet sich nun in Haft. Ob der Mann noch weitere Menschen mit dieser Masche betrogen hat, ist nach Angaben der Polizei noch unklar.

Pressemitteilung Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen