Falscher Bankmitarbeiter erbeutet von Ehepaar 550 Euro

Lesedauer: 1 Min
Polizeiauto mit Blaulicht
Ein leuchtendes Blaulicht ist auf dem Dach eines Funkstreifenwagens zu sehen. (Foto: Jens Büttner/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit einer polizeibekannten Betrugsmasche haben Unbekannte ein Ehepaar in Bühlerzell (Kreis Schwäbisch Hall) um 550 Euro gebracht. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte das Paar von Dienstag bis Donnerstag mehrere Anrufe eines angeblichen Mitarbeiters der Sparkassenzentrale in Frankfurt am Main erhalten. Er forderte eine Überweisung, da noch offene Rechnungen an einen türkischen Staatsanwalt bestünden. Mit einer angekündigten Kontosperrung und einem Gerichtsverfahren setzte er das Paar so lange unter Druck, bis es den geforderten Betrag auf ein ausländisches Konto überwies. Die Masche sei keine Seltenheit, die Täter säßen oft im Ausland, sagte ein Sprecher. Es wird nun wegen Betruges ermittelt.

Pressemitteilung Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen