Deutsche Presse-Agentur

Wohl um einer Fahrscheinkontrolle zu entgehen, hat ein 28-Jähriger die Notbremse eines Regionalzugs zwischen Basel und Freiburg gezogen. Er habe bei dem Vorfall am Sonntag unter Drogen gestanden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Auf der gleichen Strecke war er schon zuvor von einem Zugbegleiter kontrolliert worden. Wahrscheinlich um der zweiten Kontrolle zu entgehen, zog er demnach die Notbremse. Der Zug kam daraufhin in Auggen im Markgräflerland zum Stehen. Der Zugbegleiter alarmierte die Polizei. Der Fahrgast muss sich nun wegen des Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen und Erschleichens von Leistungen verantworten.

Mitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen