Exporte in Nicht-Nato-Staaten: Heckler & Koch in Kritik

plus
Lesedauer: 5 Min
Heckler & Koch
Das Logo des Waffenherstellers Heckler & Koch ist auf dem Firmengelände des Unternehmens zu sehen. (Foto: Marijan Murat / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

2016 teilte der Vorstand von Heckler & Koch die Weltkarte in drei Farben ein: grün, gelb, rot. Nur noch in „grüne“ Länder wolle man liefern, also nichtkorrupte und demokratische.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen